Alle, Alltag, Blog
Kommentare 2

Operation Cat Drop

Heute breche ich aus meinem „alle-zwei-Tage-einen-Blogpost“ Rhythmus aus, weil ich etwas mit euch teilen möchte, das mir sehr wichtig ist.

Wie ihr vielleicht schon wisst, arbeite ich als Innovationsberaterin mit einem Fokus auf Neues Arbeiten. Letzte Woche habe ich auf einem Workshop gecoached, der 30 Teilnehmer aus verschiedenste NPO´s (Non Profit Organizations) dabei unterstützt hat, innovativer, emphatischer und nutzerzentrierter zu arbeiten.

Dort erzählte die Leiterin der NPO „Recycle Up Ghana“ eine Geschichte, die auf den ersten Blick überhaupt nichts mit Gesundheit zu tun hat, auf den zweiten dann aber ganz viel. Sie symbolisiert die Kurzsichtigkeit, mit der wir Menschen Schwierigkeiten lösen.
Statt wirklich die Quelle eines Problems anzugehen und zu versuchen sie gemeinschaftlich in ihrer Komplexität zu lösen, konzentrieren wir uns auf die viel leichter zu lösenden Symptome. Und hier ahnt ihr wahrscheinlich auch schon die Parallele zum Thema Gesundheit…

Aber zuerst, will ich euch diese unglaubliche – aber wahre – Geschichte erzählen, die als „Operation Cat Drop“ in die Geschichte einging:

In den frühen 1950ern litten die Dayak in Borneo unter Malaria. Die Weltgesundheitsorganisation hatte eine Lösung: sie sprühte große Mengen DDT, um die Mosquitos zu töten, die Malaria in sich trugen. Die Mosquitos starben und Malaria ging zurück; so weit, so gut. Aber es gab Nebenwirkungen. Anfangs brachen die Hausdächer der Menschen zusammen. Das DDT schien auch Wespen zu töten, die die Population von strohessende Raupenarten kontrollierte. Und noch schlimmer: die mit DDT vergifteten Insekten wurden von Salamandern gefressen, von denen sich wiederum Katzen ernährten. Die Katzen starben, Ratten gediehen und Pest und Typhus brachen aus. Um die Probleme zu bewältigen, die sie selbst kreiert hatten, warf die Weltgesundheitsorganisation 14.000 Katzen mit Fallschirmen über Borneo ab.

(Quelle, frei übersetzt)

Als wir diese Geschichte gemeinsam gelesen haben, hat der ganze Raum – ich eingeschlossen – den Kopf geschüttelt und gelacht. Aber dann wurde mir klar: ich habe meine gesundheitlichen Probleme fast ein ganzes Jahrzehnt lang genauso gelöst!
Wenn ich Sodbrennen hatte, habe ich Magentabletten genommen. Wenn ich Blähungen hatte, habe ich engere Hosen angezogen, damit niemand den dicken Bauch sieht. Wenn ich Heißhunger hatte, habe ich tonnenweise Süßkram gegessen. Als ich zunahm, habe ich aufgehört regelmäßig zu essen. Als die Schmerzen schlimmer wurden, habe ich Schmerzmittel genommen und so weiter. Diese kurzfristige Symptombehandlung hat mich an den Rand von Alltagsunfähigkeit und Verzweiflung getrieben.

Darmgesundheit ist unglaublich komplex und ich verstehe die Versuchung auf Sofortlösungen zurückzugreifen so gut! Leider helfen sie wenn überhaupt nur kurzfristig, machen das Problem aber langfristig schlimmer.

Ich kann jedem mit gesundheitlichen Beschwerden nur ans Herz legen ein ehrliches Interesse für die Gründe dieser Probleme und die Bedürfnisse des eigenen Körpers zu entwickeln. Macht euch auf die Suche! Stück für Stück werdet ihr fündig und irgendwann puzzelt sich das Ganze im Rückblick zusammen – ganz sicher!

Welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Art Symptombehandlung? Ich freue mich auf eure Erfahrungen!

Ich hoffe euch bleibt die Geschichte genauso im Gedächtnis wie mir und sie inspiriert euch beim nächsten Mal dazu etwas tiefer zu graben.

Habt ein wunderschönes Wochenende, Anika

2 Kommentare

  1. Wunderbare Geschichte! Herzlichen Dank und Glückwunsch!
    Besonders absurd wird es, wenn man auch noch bedenkt, dass 99,99% aller Lebewesen weltweit Null Gesundheitsprobleme, keinen Krebs, keine Allergien, kein Asthma, keine Karies, Arthrosen, Magengeschwüre, keinen Diabetes, und, und, und haben, außer der ‚Krone der Schöpfung‘ der, trotz abertausender Therapien, Büchern und Diäten, keinerlei Lösung des Problems einfällt! 😉
    Liebe Grüße und
    paradise your life!

    Gefällt 1 Person

    • Danke dir lieber Payoli 😊 Ich glaube auch, dass der Mensch größtenteils dazu gemacht ist gesund zu sein und viele unserer gesundheitlichen Probleme hausgemacht sind 😊 Schönen Abend dir!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s