Alle, Frühstück, Rezepte, Schnelles, Snacks & Süßes
Kommentare 2

Mango Chia Pudding

Jeder kennt die Vorzüge des tollen „Superfoods“ Chiasamen. Alle Foodblogger und Instagram Sternchen streuen es über ihr Müsli, verbacken es in ihren Pfannkuchen und geben es in ihre Smoothies.  Also dachte ich, ich probiere mich auch mal an Chiapudding. Es sah aus und schmeckte wie Froschlaich  (bzw. wie ich mir vorstelle, dass Froschlaich schmeckt). Glibberig und eklig.

Ich pürierte ihn kurzer Hand, gab etwas Nussbutter und Vanille hinzu, in der Hoffnung, dass er eine etwas leckerere Konsistenz bekommt und siehe da – plötzlich schmeckte es vorzüglich! Ich fühle mich wahnsinnig innovativ und hoffe, euch schmeckt dieses VOLLKOMMEN REVOLUTIONIERTE Gericht genauso gut wie mir.

Liebe Grüße – heute einmal aus dem süßen, kleinen Celle. Eure Anika


Für 3 Portionen
15 Minuten

Zutaten

  • 50g Chiasamen
  • 120ml warme Kokosmilch
  • 1 EL Nussbutter (Cashew oder Erdnuss finde ich am besten!)
  • 1 EL Honig oder Ahornsirup
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • Heißes Wasser
  • Topping: Fürchte, Nüsse, Joghurt oder Ahornsirup

Zubereitung

  1. Die Chiasamen im Mixer mahlen (das Rezept funktioniert auch, wenn eurer Mixer die Chiasamen trocken nicht gut klein bekommt!).
  2. Zuerst die Kokosmilch, dann alle restlichen Zutaten unter ständigem Mixen nach und nach hinzugeben. Je nachdem, wie viel Flüssigkeit eure Chiasamen aufsaugen und wie leistungsfähig euer Mixer ist, noch etwas heißes Wasser hinzufügen, bis ein cremiger Pudding entsteht.
  3. Pudding in Gläser füllen und circa 1 Stunde abkühlen lassen.
    Anschließend mit Fürchten, Nüssen, Joghurt und Ahornsirup servieren.

So eignet sich der Pudding hervorragend als Frühstück oder einfacher Nachtisch. Wenn ihr ihn mit etwas Mango aufpeppen wollt, braucht ihr zusätzlich:

  • 1 Mango
  • 50ml Wasser
  • 8g AgarAgar (halber Beutel)
  1. Wasser mit AgarAgar nach Packungsanleitung aufkochen.
  2. Mango schälen, entkernen und pürieren.
  3. AgarAgar-Wasser unter Mangopüree rühren und in die Hälfte des Glas füllen. Wenn ihr auch eine so asymmetrische Füllung wollt wie auf dem Bild, stellt die Gläser einfach schräg in eine Muffinform, bis die Mango etwas ausgehärtet ist. Anschließend den Chiapudding wie oben beschrieben zubereiten und dazu füllen.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s