Alle, Allgemein, Hauptspeise, Rezepte, Schnelles
Hinterlasse einen Kommentar

Gemüsepfanne mit Reisnudeln und Erdnusssoße

Ihr Lieben, danke für eure lieben Nachrichten zum letzten Blogartikel. Ich freue mich sehr über eure Resonanz 😍!

Normalerweise lege ich große Wert darauf, Zutaten für meine Rezepte zu verwenden, die ihr im Supermarkt, Bioladen oder dm bekommt. Für asiatische Gerichte, braucht es manchmal allerdings etwas speziellere Zutaten. Ich habe rund ein Jahr in Asien gelebt und ICH LIEBE die asiatische Küchen.

Für dieses Rezept braucht ihr Tamari  (eine Art glutenfreie Sojasauce) und gefrorene Edamame (Sojabohnen). Beides gibt es in der Regel nicht im normalen Supermarkt und ich statte dem Asialaden um die Ecke einen Besuch ab. Falls ihr keinen Asialaden in der Nähe habt, könnt ihr Tamari auch auf Amazon bestellen und die Sojabohnen durch Erbsen ersetzten.

Viel Spaß beim Kochen. Ich hoffe, ihr liebt es genauso wie ich!

Liebe Grüße,

Anika

PS: Wenn ihr im Asialaden einkauft: Immer die Zutatenlisten auf der Rückseite anschauen oder nachfragen!


20min, 3 Personen

Zutaten

  • 50ml Erdnussmus
  • 30ml Tamari (= eine Art glutenfreie Sojasauce, gibt’s im Bioladen, Asialaden, Internet)
  • 2 EL Leinöl
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Tomatenmark
  • Frischen Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Currypulver
  • Spritzer Zitrone
  • Chili Flocken
  • 200g Reisnudeln
  • 5 Frühlingszwiebelchen
  • 1 rote Paprika
  • 3 Karotten
  • 150g Edamame (ich kaufe sie geschält und gefroren aus dem Asialaden)
  • 100g frische Sojasprossen
  • Handvoll Erdnüsse zum Dekorieren

Zubereitung

  1. Führlingszwiebeln, Paprika und Karotten schälen/entkernen und kleinschneiden. Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln, Paprika und Karotten für circa 3 Minuten anbraten. Edamame ganz am Ende dazugeben.
  2. Reisnudeln nach Packungsanleitung in heißem Wasser einweichen.
  3. Erdnussmus, Tamari, Leinöl, Honig, Tomatenmark, Ingwer, Knoblauchzehen, Currypulver, Zitrone und Chili in einem Mixer zu einer homogenen Soße verarbeiten.
  4. Nudeln, Gemüse, Soße und Sojasprossen gut vermischen, mit Erdnüssen verzieren.
    Schmeckt am besten, wenn man es mit Stäbchen isst 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s